Der Vorstand



Kamil Kellecioglu kam 1995 nach Deutschland. Zunächst leitete er eine Radiosendung. 2003 gründete er mit einem Team junger Schauspieler Tiyatro Frankfurt. Herr Kellecioğlu ist in Tiyatro Frankfurt Regisseur, Schauspieler, Produzent in einem. Sein Ziel ist u.a. den jungen Menschen mit Migrationshintergrund Türkei die darstellende Kunst näher zu bringen, seine Erfahrungen und Kenntnisse im künstlerischen Bereich an jüngere Menschen weiterzugeben. Herr Kellecioglu ist im Vorstand des Vereins und ist 1. Vorsitzender.
 


Nezaket Eksi die 1975 geborene Laienschauspielerin gehört zu den Gründungsmitgliedern des Tiyatro Frankfurt und ist zugleich Namensgeberin des Theaters. Sie ist ausgebildete Sprecherin, deutsch und türkisch akzentfrei. Sie ist der Kassenwart des Vereins.

Yavuz Tosun ist Eigentümer und Geschäftsführer der Firma "Inter-Markt" Rüsselsheim.

und ist seit 2016 im Vorstand des Vereins. Er ist 2. Vorsitzender.

Hülya Kaya ist Dipl. Informatikerin und arbeitet in einem IT-Unternehmen als Projektmanagerin für Software Entwicklungsprojekte. Sie arbeitet seit 2012 ehrenamtlich im Tiyatro Frankfurt aktiv mit. Sie  ist Schriftführerin im Vorstand des Vereins .
 


Serhan Sahin ist Eigentümer und Geschäftsführer von "Falke Möbel" in Raunheim. Er ist Technischer Leiter im Vorstand des Vereins.

Beyhan Kellecioglu


Aktuell:

Schauspieler/in mit türkischen Sprachkenntnissen gesucht!

Interessierte melden sich bitte unter der Rufnummer: 0163/1527737 bei Kamil Kellecioglu

 


ADI ÜSTÜNDE -

Wie der Name vermuten lässt

Komödie von Zeynep Yıldız

 

Art Director: Haldun Dormen

Regie: Zeynep Yıldız

Darsteller: Orcun Koray Kaygusuz, Nurten Inan, Kamil Kellecioğlu, Çiğdem Özkurt Spickermann

 

Stadttheater Rüsselsheim

Großes Haus

Sonntag 30.09.2018 um 19:00 Uhr

 


 

ÜSTÜ KALSIN - Ist schon okay - von Zeynep Yıldız

 

Beziehungsdrama In Türkischer Sprache mit Deutschen Untertiteln. Lara, eine erfolgreiche Drehbuchautorin, lebt mit Cinar zusammen. Sie lieben sich, was aber nicht ausschließt, dass sie sich gelegentlich heftig streiten. Als Lara deshalb ihre Koffer packen will, erfährt sie vom Putsch: Ausgangssperre. Nebenan wohnt das Ehepaar Kamil und seine Frau Nevin. Sie waren nach dem Putsch im Jahr 1980 nach Deutschland geflüchtet, verbringen ihren Lebensabend aber in ihrem Heimatland. Und erleben, 34 Jahre später, erneut eine dunkle Nacht. Erhellt wird sie von der Begegnung mit den Nachbarn. ›Liebe in Zeiten der Ungewissheit‹ hätte das Stück auch heißen können. Die politischen Widersprüche können zwar nicht überwunden werden, wohl aber kann die Liebe manche Gegensätze überwinden. »›Ist schon okay‹ ist weniger ein politisches, als vielmehr ein menschliches Statement«, schrieb die Main-Spitze nach der Premiere.

 

23.09.2018

Aschaffenburg

 

12.10.2018

Ravensburg

 


6. Türkisches Theaterfestival Frankfurt

04.04. bis 14.04.2019


5. TÜRKISCHES THEATERFESTIVAL

04. -14. Mai 2018

Frankfurt und

Rüsselsheim